Leseprobe

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

"...Trotz ihrer vielen Schwächen und Unzulänglichkeiten ist die Menschheit von einer einmaligen Großartigkeit ... Sie besitzt ein erhabenes inneres Wissen und eine schier unermeßliche Anpassungsfähigkeit. Sie ist tapfer, unbeugsam, treu und von einem glühende Pioniergeist erfüllt. Doch nun ist die Zeit der Ablösung gekommen. Der unbeugsame, tapfere Pionier muß lernen, sich selbst einer anderen, weitsichtigeren, fähigeren Führung anzuvertrauen, der Führung des in ihm erwachenden Geistes!"

 

... In Jahrtausenden haben wir unsere Fähigkeiten und Eigenschaften aufgetürmt – um sie jetzt hingeben zu können für den Großen Übertritt, für den Durchbruch zum Neuen Menschen, für den Eintritt in das Undenkbare, in das wir nun gehen werden! Wir spüren die Andersartigkeit der uns erwartenden Erfahrung und die Absolutheit dieses Durchgangs. Aber wir spüren auch immer deutlicher das ‚Jetzt oder nie!‘‘

 

...Mit dem kosmischen Erbe in uns, unserer unsterblichen spirituellen Individualität, sind wir heute schon Teilhaber und Mitglieder der Zukunftsmenschheit. Mehr noch, das Transformationspotential in uns ist bereits so stark, daß wir uns des neuen Menschentums bewußt werden können, wenn wir es leben, wenn wir es sich ausleben und nach außen dringen lassen. Mit ‚nach außen‘ ist zunächst unter persönliches ‚Außen‘ gemeint. Einen mehr oder weniger kleinen Bruchteil der unbegrenzten Möglichkeiten des wahren Meschseins haben wir schon entfaltet. Nämlich alles, was uns und in uns auf nicht bewußte Weise der verwandelnden ‚Neugeburt‘ dienlich sein kann, hat seine ’automatisch-evolutionäre‘ Funktion erfüllt. Nun gilt es ‚nur‘ noch, auch den bewußten Schritt zu tun.

 

Es mehren sich die Anzeichen einen beschleunigten Durchbruchs zum neuen Wesen. Zwar sind unsere bisher erreichten Resultate scheinbar katastrophal, denn sie brachten die Menschheit mit samt ihrem schönen Planeten bis an den Rand des Untergangs, wobei das Spektrum der Todesarten von der großen Hungerkatastrophe über den Zusammenbruch der Klimazonen, die Vergiftung und Zerstörung der natürlichen Lebensräume, die Überbevölkerung der Erde bis zum ‚atomaren Finale erreicht.

 

Trotzdem hat die Entwicklung bis in diese Situation auf noch ungeahnte Weise der neuen Menschwerdung gedient. Denn endlich stehen wir heute vor dem absolut zwingenden ‚Entweder-Oder‘, vor einer Weltsituation, die wir nicht mehr ‚in den Griff‘ bekommen können. Einer Weltsituation, die wir nur noch hinter uns lassen und einfach überflügelt werden durch jenen Schritt über die Schwelle zur nächsten Dimension menschlichen Bewußtseins, menschlichen Selbstausdrucks und menschlicher Kreativität.

 

Hören wir also auf, weiter blind vor uns hinzustolpern! Werden wir seelenbewußte Menschen, die zunehmend aus der seelischen Dimension heraus denken, leben und handeln, aus der Dimension, die Mittlerin oder ‚leitende Schicht‘ für die spirituelle Kraft des Universums ist! Wir stehen heute vor dem ‚Chaos des Geordneten‘, damit wir endlich aufhören, alles noch komplizierter zu machen – indem wir scheinbar immer schlauere und perfektere Systeme des Miteinanders und Nebeneinanders ‚erdenken‘, inhaltslose Systeme ohne seelische Substanz, die dann doch wieder zum ‚Gegeneinander‘ werden und schließlich im allgemeinen Durcheinander enden.

 

Paradox? Ja sicher, diese Welt und die in ihr herrschende ‚Ordnung‘ sind vorerst nur undeutliche Abstraktionen des wirklich Möglichen! Sri Aurobindo schrieb in seinem große Epos Savitri: ‚Diese Welt ist ein Paradoxon – und sein Schlüssel ist Gott.‘ Immer erkennbarer wird die Ausweglosigkeit der Sackgasse, in der wir uns zu verrennen beginnen, je länger und je mehr wir mit unserem intellektuellen Instrumentarium versuchen, eben ‚alles möglichst so zu lassen, wie es schon immer war." So gerät das beharrende Element in jedem Menschen unter einen zunehmenden Druck, in eine immer härter werdende Zerreißprobe. Die uns fordernden und formenden Ereignisse, die Zwänge und Pflichtsituationen nehmen ständig zu. Offenbar lernen wir nur auf diese Weise, endlich ‚loszulassen‘ und nicht mehr alles mir unserem starren Mechanismus nach unseren ‚Regeln der alten Kunst‘ meistern zu wollen...

 

Der Bewußtseinsknall

Rainer Püschel

ISBN 3-88518-025-1

Preis 10,50 €

 

Bestellen | Bücher

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ITV Verwaltungs GmbH